Projektfakten

Auftraggeber Land Vorarlberg, Abt. Straßenbau
Leistungszeitraum 2015
Leistungen Vermessung und planliche Darstellung von mehr als 2,8 ha Verkehrswegen inklusive aller Einbauten und Naturbestand.
Details Umfassende Naturbestandsaufnahme von Verkehrswegen, Gelände, Gebäuden, Kunstbauten (Brücke, Stützmauern) und sonstigen Objekten; Erstellung von detaillierten Grundriss- und 3D-Höhenschichtenlinienplänen.

In Müselbach soll die Kreuzung zwischen der L200 und L205 neu geplant werden, einschließlich dem Abzweig der L25. Dafür benötigt die Abteilung Straßenbau des Landes Vorarlberg detaillierte Planungsgrundlagen.

Besonderes Augenmerk zu legen ist dabei auf die zum Teil steilen Böschungen und Stützmauern sowie auf die Brücke im Straßenverlauf. Die vorhandenen Einbauten im Straßenbereich und die Asphaltdecke sind lückenlos zu erfassen.

Als Grundlage für die Detailvermessung schufen wir zunächst mit GPS homogene Bezugspunkte im System der Landesvermessung, mit Anschluss an das amtliche Präzisionsnivellement. Um sicher zu stellen, dass während der zukünftigen Bauarbeiten ausreichend Bezugspunkte zur Verfügung stehen, erstellten wir Versicherungspunkte außerhalb des Projektgebietes und im Projektgebiet an voraussichtlich unverändert bleibenden Objekten. Die eigentliche Bestandsaufnahme erfolgte mit Robotik-Tachymetern.

Erfasst wurden die Verkehrswege inklusive aller Einbauten und Beläge, das freie Gelände, die bestehenden Gebäude sowie Stützmauern und die Brücke. Die detaillierten Lagepläne und das 3D-Geländemodell wurden nach den Zeichenstandards des Auftraggebers erstellt und können von den Verkehrsplanern direkt für die weiteren Planungsschritte genutzt werden.