Projektfakten

Auftraggeber Wiener Linien
Leistungszeitraum 2012 - 2014
Leistungen Kontinuierliches trigonometrisches Monitoring von bestehenden Gebäuden mit Millimeter-Genauigkeit während Injektionsarbeiten und U-Bahnvortrieb. Web-basierte, Ergebnisdarstellung in Echtzeit.
Details Automatisierte trigonometrische Messungen mit drei Tachymetern gleichzeitig. Messintervall zwei Minuten. Erforderliche Messgenauigkeiten 1 mm. Grenzwertüberwachung mit Alarmierung für Setzungen und Fassadenkippungen. Zugriff von berechtigten Benutzern auf die grafischen Darstellungen in Echtzeit über Internet.

In Wien erfolgten im Zuge der Erweiterung der U-Bahn-Linie U1 weitreichende Tiefbau- und Tunnelarbeiten. Unter anderem waren vor Beginn der Tunnelvortriebe zur Gewährleistung der Standsicherheit umfangreiche Injektionsarbeiten unter Gebäuden erforderlich.

Zur frühzeitigen Erkennung etwaiger Gebäudeschäden in Folge dieser Arbeiten wurde ein Monitoring-System mit drei Totalstationen installiert. Die Messungen mit Millimeter-Genauigkeit erfolgten quasi kontinuierlich und wurden den berechtigten Benutzern in Echtzeit online über eine Web-Anwendung zur Verfügung gestellt. Neben den üblichen Setzungen wurden auch Fassadenkippungen berechnet und grafisch dargestellt. Selbstverständlich wurden die Ergebnisse auf Grenzwertüberschreitungen überwacht und eine automatische Alarmierung per SMS/Email eingerichtet.

Die Dienstleistung wurde in Kooperation mit einem lokalen Partnerbüro erbracht.

Verwandte Geschäftsbereiche: